Editorial

Amherd, die Erste

Marie-Josée Kuhn

Marie-Josée Kuhn, Chefredaktorin work

Wir enden das Jahr, wie wir es be­gonnen haben, mit dem Bau. Und mit guter Hoffnung: Es scheint noch im alten Jahr zu einem neuen Landes­mantelvertrag zu kommen, der nicht von schlechten Eltern ist (siehe Artikel «Geschafft?»). Noch müssen die Sozialpartner dem Verhandlungsresultat zustimmen. Und die Baumeister tun dies erst nach Erscheinen dieser Nummer.

Wir enden das Jahr aber auch mit einer Verteidigungsministerin. Der ersten der Schweiz. SVP und FDP haben CVP-Frau Viola Amherd nach der Feier ins Militärdepartement abgeschoben, schreibt work-Autor Clemens Studer.

Jetzt, wo eine Frau VBS-Chefin
wird, machen sich die Militärs
Sorgen.

OGI & DIE OFFIZIERE. Das Trostpreis-Departement VBS gehört seit 23 Jahren der SVP und den Pleiten und Pannen: Gripen-Grounding, IT-Korruption, Duro-Debakel, Stalker-Skandal, Bodluv-Abbruch usw. Nicht faul, desertiert nun Guy Parmelin nach nur drei Jahren VBS ins Wirtschaftsdepartement. Und schon fragt sich die Offiziersgesellschaft, ob das wohl gut komme mit einer «Nicht-­Militär-Fachfrau» am VBS-Ruder. All die Militär-Fachmänner vor Amherd schafften es nicht, den Saustall auszumisten: Major Ogi nicht, Oberst Schmid nicht, weder Major Maurer noch Kor­poral Parmelin. Aber jetzt, wo erstmals eine Frau Chefin wird, jetzt machen sich die Militärs Sorgen.

STALIN & DIE NACHTHEXEN. Auch Josef Stalin fand, Krieg sei nichts für Frauen. Doch er hatte nicht mit Marina ­Raskowa gerechnet. Die passionierte Pilotin wollte einfach fliegen. Im September 1938 flog sie mit zwei anderen Frauen einen Weltrekord von knapp 6000 Kilometern. Als der Sprit ausging über Sibirien, sprang Raskowa mit dem Fallschirm ab. Und kämpfte sich zehn Tage lang durch die Ödnis der Taiga, bis sie auf Menschen stiess. So wird erzählt. Und irgendwann dämmerte es dann auch Stalin. Der Befehl Nr. 0099 autorisierte Raskowa, drei Frauen-Fliegerregimenter auf die Beine zu stellen. Unter anderem das 588. Nachtbomberregiment. Die Nazis nannten es nur die «Nachthexen» und lachten über diesen «Mädchenkindergarten». Bis ihnen das Lachen verging: Die «Heldinnen der Sowjetunion» flogen ohne Funk und mit offenem Cockpit 23 672 Einsätze und verstreuten rund 3000 Tonnen Bomben. Das war vor rund 80 Jahren.

Seither waren die Frauen im Paläs­tinakrieg und im Golfkrieg. Finnland wählte 1990 die erste Verteidigungsministerin. Das war vor 28 Jahren. Und als 2008 die Sozialistin Carme Chacón in Spanien Armeeministerin wurde, war sie im siebten Monat schwanger. Sie flog sofort zu den Truppen nach Afghanistan. Das war vor 10 Jahren. Noch Fragen, liebe Offiziersgesellschaft?

Liebe Leserinnen und Leser, work macht jetzt Weihnachtspause. Wir wünschen Ihnen ganz schöne Festtage und einen prima Rutsch ins 2019! Die Redaktion

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.