Endo Anaconda ‒ worksms

An Johann Schneider-Ammann

Endo Anaconda

Endo Anaconda ‒ Schriftsteller, Poet und Stiller Has

Am Digitaltag in Zürich versprachen Sie, dass jeder einen Arbeitsplatz haben wird. Piep, piep, Johann hat euch lieb … Ich befürchte aber, dass nach der Digitalisierung viele Menschen mehrere Jobs haben werden müssen, z. B.: Zeitung austragen, Callcenter, Start-up (Nailstudio, smarte Unterhose oder Tattooentfernung), Security, Uber, Escort oder Sozialdetektiv. Die, die trotzdem arbeitslos werden, fötzelen alternierend im Stadtpark und besuchen am Abend ein Seminar für kompetenzorientiertes Scheitern. Ich weiss, Sie meinen es nur gut. Ah super, es kommen herrliche Zeiten – aber nicht für uns. Danke! Endo

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.