Endo Anaconda ‒ worksms

An Papst Franziskus

Endo Anaconda

Endo Anaconda ‒ Schriftsteller, Poet und Stiller Has

Schon vor meiner Zeugung bat ich um Schonung. Gott sei Dank hat Mama mich gerettet. Nach 4 Jahren in einem katholischen Internat ging es allerdings lange, bis ich dies eine gute Idee fand. Ich war der Kirche gegenüber schon im Verzeihungsmodus, weil ich meinte, ein mensch­licher Geist sei in den heiligen Stuhl gefahren. Irren ist menschlich, sonst würden Sie Frauen, die eine Schwangerschaft abbrechen, nicht als Auftragsmörderinnen bezeichnen. Werden Sie Spontifex Maximus und sagen Sie Ihren Brüdern, sie sollen endlich die Frauen und die Kinder in Ruhe lassen – die lebenden und die ungeborenen! Mit Verlaub, Ihr Endo

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.