Künzi streikt!

Im Dunkeln

Sandra Künzi

(Foto: Yves Thomi)

Schagge, der Corona ist ein Zeichen. Jetzt müsst ihr streiken!» Moll sicher, grad als alle Schiss hatten vor der ersten Welle, dann ein Streik. Weisch wie? Schagge schafft in der Pflege, und 90 Prozent aller Pflegenden sind Frauen. Aber ebe. Fraue sind eifach zu nett. Die nützen eine ­gesellschaftliche Notlage nicht aus, sondern machen brav ihre schlecht­bezahlte Arbeit. Klar ich würd auch niemanden ersticken lassen, nur für ­fairere Löhne, gerechte Arbeitsbedingungen und so … wobei …

STÄBE. Im Corona-Krisenstab, hat’s genau zwei Frauen auf zwölf Männer. Dabei ist es doch eine systemrelevante Krise. Weil systemrelevant sind ja all die unterbezahlten Frauenberufe. Da frag ich mich schon, was der alte weisse Eidgenoss überlegt? Stab = Stäbe, oder was? Gleichstellungs-Gstabis dünkt mi. Ja klar, seit dem Streik sind historische 42 Prozent Frauen im Schweizer Parlament! Aber im Kanton Uri, nume Bischpil, hat’s keine Frau in der Regierung und nur
25 Prozent Frauen im Parlament. Von einem Kanton, der ernsthaft noch eine Busstation namens «Mohrenkopf» führt (Erstfeld), kann man natürli nicht erwarten, dass er Frauen in der Regierung hat. Weisch, was ich denke? Die wollen einfach nicht. Drum bin i voll für Quote. Moll sicher.

SAFTIGER STREIK. Es isch wie bi dem Witz, wo einer was im Dunkeln verliert, aber unter der Laterne sucht, weil er dort mehr sieht. Quote heisst: Du darfst ab jetzt nur noch dort suchen, wo du es verloren hast. Ja, dort ist es dunkel, ja, dort ist es schwieriger und anstrengender, aber huere Siech: dort hast du – Politik und Wirtschaft – sie verloren, die Frauen, dein wertvolles Humankapital. Und jetzt Finger usem wiisse alte Füdle nää, Stirnlampe montiere und sueche! Aber richtig. Schuscht wissen wir dann, was wir machen, wenn die zweite Welle kommt. Denn wir sind viele, wir sind parat und vernetzt. Für den nächsten saftigen Streik. Und dein Füdle putzen wir nicht.

Sandra Künzi ist Slam-Poetin, lebt und büglet in Bern. Und sie schrieb work mit ihrer Kolumne «Künzi streikt» von Januar 2019 bis am 14. Juni in den Frauenstreik hinein
(rebrand.ly/kuenzi-streikt). Jetzt, 1 Jahr nach dem Tag der Tage, meldet sie sich nochmals
zum Streik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.