Die Transparenz-Offensive

Wir zeigen unseren Lohn

Sabine Reber und Christian Egg

Über den Lohn spricht man nicht, zumindest in der Schweiz. Dabei ist Lohntransparenz der erste Schritt gegen Diskriminierung und für Lohngleichheit. Noch immer verdienen Frauen rund 20 Prozent weniger als Männer. Damit sich dies endlich ändert, brechen diese ­Frauen und Männer ein Tabu: Sie verraten ihren Lohn (brutto, bei 100 Prozent, im Stundenlohn oder auf Mandatsbasis).

 

Fotos: Nikolaus Lorentan, Yoshiko Kusano, Patricia D’Incau (2), Stöh Grünig, Daniel Amman, Darrin Vanselow, Nina Seiler (2), Franziska Scheidegger (2), ZVG (14)

zeigdeinenlohn.ch

Die neue Web­site sorgt für Transparenz und leistet so einen Beitrag gegen Lohndiskriminierung. Hinter der Website stehen 25 Organisationen, darunter die Gewerkschaften Unia, SEV, Syndicom, VPOD und Syna sowie die SP, die Alternative Liste wie auch die Juso und die Grünen des Kantons Zürich. www.zeigdeinenlohn.ch


Weitere Artikel zum Thema:

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.