Ratgeber

Machen Sie sich schlau – mit Weiterbildung

Martin Jakob

Verstehen Sie Ihren Pensionskassenausweis? Verstehen Sie Körpersprache? Die Kurse ­­von Movendo geben Antworten auf viele Fragen. Eine Übersicht über das Programm 2019.

MEHR DURCHBLICK: In Movendo-Kursen lernt man von Praktikern – für den beruflichen und gewerkschaftlichen Alltag. (Foto: Getty)

Als Mitglied der Unia haben Sie viele Vorteile. Einer davon: Ihre Gewerkschaft übernimmt die Kosten von mindenstens einer Weiterbildung pro Jahr. Da lohnt es sich doppelt, einen Blick ins Kursprogramm von Movendo zu werfen, dem Bildungsinstitut der Gewerkschaften.

Die Liste der Kurse, die allen Mitgliedern offenstehen, umfasst über 50 Positionen. Hinzu kommen rund dreissig Kursangebote für Vertrauensleute, Stiftungsräte und Personalvertretungen (siehe unten: «Support für Aktive»). Stark gefragte Kurse werden an mehreren Daten durchgeführt.

Die Arbeitswelt verändert sich – und Movendo zieht mit. Auch nächstes Jahr sind 20 der rund 80 Kurse neu im Angebot. In den Neuheiten spiegelt sich die 2017 überarbeitete Strategie von Movendo, deren Umsetzung bereits dieses Jahr begonnen wurde: mehr Raum für politische Aktualität und ein verstärktes Eingehen auf die Zielgruppen Frauen und Migranten.

Alle Kurse auf einen Blick

Das gedruckte Kursprogramm
wird den Unia-Mitgliedern im Lauf des Novembers zugestellt. Online ist es bereits aufgeschaltet: movendo.ch

GEFRAGTE KLASSIKER

Movendo ist mit seinen Themen offensichtlich nah am Puls der Mitglieder: Praktisch alle ausgeschriebenen Kurse sind gut besucht, ganz selten muss ein Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden. Die Durchführungsquote lag 2017 bei 99% (Mitgliederkurse in deutscher Sprache). Einige Kurse sind regelmässig stark gefragt und oft ausgebucht. Rechtzeitige Anmeldung ist hier sehr zu empfehlen. Hier einige dieser Klassiker:

  • Rentenplanung. Welches Einkommen habe ich im Alter? Wer sich langsam der Pensionierung nähert, muss wissen, wie sein Leben im Ruhestand finanziell abgesichert ist. Der Kurs zeigt den Teilnehmenden, wie sich ihr Einkommen im Rentenalter aus den drei Säulen der Vorsorge berechnen lässt – und wie sie vorgehen, wenn zur Sicherung der Existenz Ergänzungsleistungen nötig werden.
  • Office-Programme. Word, Excel und Powerpoint sind Programme, die uns an fast an allen Arbeitsplätzen begegnen und die man auch privat gut gebrauchen kann. Neben Basiskursen bietet Movendo Aufbaukurse und einen PC-Einstiegskurs für Seniorinnen und Senioren.
  • Körpersprache lesen. Auch wer schweigt, spricht! Aber was bedeuten denn die Signale, die der Körper sendet? Im Kurs lernen die Teilnehmenden, körpersprachliche Signale zu verstehen, und sie stärken den Ausdruck der eigenen Körpersprache für den Berufsalltag. Erstmals bietet Movendo 2019 einen Vertiefungskurs «Körpersprache gezielt einsetzen» an (nur für Personen, die den Grundkurs absolviert haben).

SPEZIELL FÜR MIGRANTEN

Wer in der Schweiz arbeitet, aber nicht hier aufgewachsen ist, hat einen anderen Blick auf dieses Land. Und jene Migrantinnen und Migranten, die nicht ihr ganzes Berufsleben hier verbracht haben, stellen andere Fragen zu ihrer Vorsorge. Zwei neue Kurse bearbeiten diese Themen:

  • Die Schweiz kurz erklärt. Was hat es mit der direkten Demokratie auf sich? Wie kann ich als Mitglied der Gewerkschaft und der Zivil­gesellschaft – ob mit oder ohne Stimmrecht – auf die Politik Einfluss nehmen? Der Kurs steht allen Mitgliedern offen, orientiert sich aber am Wissensstand von Menschen, denen das «System Schweiz» noch unvertraut ist.
  • Rentenplanung. Wie hoch wird meine AHV-Rente ausfallen, wie hoch die Rente der Pensionskasse? Was muss ich in Bezug auf den ­automatischen Informationsaustausch zwischen der Schweiz und der EU beachten? Der eintägige Kurs wird 2019 zweimal in Albanisch und einmal in Italienisch durchgeführt.

Zwei neue Kurse sind ganz den Frauen vorbehalten.

FOKUS FRAU

Der Frauenanteil bei Movendo-Kursen für Mitglieder liegt bei hohen 45 Prozent. Obwohl es bisher kaum Angebote speziell für Frauen gab. 2019 sind nun zwei Kurse neu im Programm, die ganz den Frauen vorbehalten sind:

  • Die eigenen Stärken kennen – ­erfolgreich auftreten als Frau. In diesem Kommunikationsseminar lernen Frauen, souverän, ruhig und gelassen aufzutreten. Im Zweitageskurs geht es nicht darum, «als Frau den Mann zu stehen», sondern als Frau mit den eigenen Stärken erfolgreich zu sein.
  • Selbstschutz und Intervention. Wie umgehen mit Aggression, Übergriffen, Beleidigung? Im Zweitagesseminar werden Konflikte analysiert und Wege aufgezeigt und geübt, wie Frauen in heiklen und bedrohlichen Situa­tionen im beruflichen Alltag konstruktiv handeln können, ohne in Bedrängnis zu geraten.

FÜR POLIT-FÜCHSE

Mitdenken und mitreden in der Politik macht umso mehr Freude und ist umso wirkungsvoller, als man selber mit Kenntnis und Argumenten auftrumpfen kann: Das Wissen ist ein starker Kampfstoff! Tanken lässt er sich auch in Movendo-Kursen. Diese drei sind neu:

  • 100 Jahre ILO. Die Tagung zum 100-Jahr-Jubiläum der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) hält Rückschau und zeigt die ak­tuelle Entwicklung von Gewerkschaftsrechten. Eine Standortbestimmung mit weitem Horizont!
  • Arbeitszeitverkürzung. Vor hundert Jahren hat die Schweiz die 48-Stunden-Woche eingeführt. Der eintägige Kurs beleuchtet den Kampf um kürzere Arbeitszeiten und erläutert die aktuelle Position der Gewerkschaften.
  • Baustelle Wirtschaftspolitik. Das eintägige Seminar klärt Grund­begriffe der Wirtschaftspolitik und stellt relevante Zusammenhänge her. Der Schwerpunkt gilt den aktuellen Fragen und den gewerkschaftspolitischen Antworten darauf.

Gewerkschaftsarbeit Support für Aktive

Für Vertrauensleute und Personalvertretungen, für ­Stiftungsräte und Mitglieder von Vorsorgekommissionen hat Movendo auch 2019 ­neben den Kursklassikern neue Pfeile im Köcher. ­Gesetzt sind wie jedes Jahr die Seminare, die aktive Gewerkschafterinnen und ­Gewerk­schafter auf ihre Tätigkeit ­vorbereiten. 2018 sind die neu eingeführten Kurse zur Sitzungs- und Versammlungsleitung, zur ­Unfall-, ­Kranken- und Invaliditätsversicherung sowie zum heiklen Thema der fairen Personal­beurteilung besonders gut gestartet und selbstverständlich auch 2019 im Programm.

COURAGE! Gewerkschafts­arbeit bedeutet, sich im ­Betrieb zu engagieren und ­damit auch zu exponieren. ­Der neue Kurs «Zivilcourage im Gewerkschaftsalltag» versteht sich als praxisnaher Mutmacher für Aktive. Und natürlich fällt Gewerkschaftsarbeit auch leichter, wenn ­einem möglichst viele Kolleginnen und Kollegen zur Seite stehen. Darum bietet der ebenfalls neue Kurs «Mitglieder werben, Gewerkschaft im Betrieb stärken» praktische Hilfe, wie man sein Netzwerk innerhalb der Firma stärkt und neue Mitglieder gewinnt. Ein weiterer neuer Kurs befasst sich mit der Frage, wie die ­Gelder der Pensionskasse angelegt werden. Die «Einführung in eine sozialverträgliche An­lagepolitik» hilft Mitgliedern von Stiftungsräten und Vor­sorgekommissionen, bei ihrer Pensionskasse Geldanlagen in die richtige Richtung zu ­lenken.

Gesamtübersicht über die Kurse für Aktive: im gedruckten Jahresprogramm und auf movendo.ch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.